Interventionen im öffentlichen Raum

36 Stck. Rechenleistung

3. Preis des Wettbewerbs „Draußenstadt – BESD-Programm“ Kunst im öffentlichen Raum – Leere Sockel im Treptower Park – Temporäre Kunstprojekte

 

Handarbeit und der Umgang mit uralten Kulturwerkzeugen werden in Zeiten der Digitalisierung immer mehr entwertet. Doch auch in Zukunft kann keine App die Gartenpflege ersetzen, die von Gärtner*innen hier im Treptower Park ausgeübt wird. Der Ordnung stiftende Rechen bewahrt die Gartenkultur vor dem Chaos. Erinnert werden soll an alle, die sich diesem Chaos entgegenstellen.


Warmfront

Temporäre Installation

Styropor, Seil, Acrylglas, Kunststoff

30 x 50m

2016

 

Intraregionale I Hermannshof Springe/Völksen I Kulturregion Hannover I 2016

 

Ende Juni bis Mitte September des Jahres 2015 ereigneten sich ungewöhnliche Hitzewellen in Europa. 

Warmfront greift diese Witterungserscheinung auf und zeichnet am Ufer der Leine eine begehbare Wetterkarte vom 5. Juli 2015, dem bislang heißesten Tag aller Zeiten in Deutschland. 

Schon von weitem sind die Hochs und Tiefs sichtbar. An Frontensymbolen, Temperaturangaben und Windpfeilen entlang, weisen Isobaren den Weg durch das Wetter. 


Yolo

Permanente Installation 

Mildred-Harnack-Schule, Berlin

2015

 

1. Preis Kunst am Bau Wettbewerb

 

30 typische Elemente der internetbasierten Kommunikation, geschrieben in tintenblauer Schulausgangsschrift aus Acrylbuchstaben, bilden im Gebäude der Sprachschule die gesprochene Alltagssprache der Schüler mit schriftsprachlichen Mitteln nach und sind als alltägliche Botschaften lesbar.


Geograffiti

Temporäre Installation

Kreidezeichnung in der Unterführung am S-Bahnhof Plauen, Dresden

jeweils 24 x 3,5 m

2012

 

Kunstraum Haifische Dresden Süd-West

 

Eine Kreidezeichnung an den Wänden der Unterführung am S-Bahnhof Dresden-Plauen zeigt ein topografisches Schema verborgener Schichten und Ablagerungen des kreidezeitlichen Plänermergels, die heute noch im Plauenschen Grund zu finden sind. 


Lagerstätte

Eierkohlen

2010

 

Energische Vorhersagen, Umweltbundesamt Berlin

 

Hunderte Eierkohlen markieren den Eingangsbereich des Umweltbundesamtes. Als Bausteine eines grafischen Systems erinnern sie an eines der markantesten Wahrzeichen des geteilten Berlin.


Höhen und Tiefen

Temporäre Installation

700 m weiße Schnur

2009

 

Kulturregion Hannover/Kulturgut Poggenhagen

 

Die Höhenunterschiede der natürlichen Erhebung sind punktgenau mit Hilfe eines Nivelliers erfasst und als grafisches System im Maßstab 1:1 dargestellt.